Category: Politics In German

Download Globale Akteure der Entwicklung: Die neuen Szenarien (German by Hans Norbert Janowski,Theodor Leuenberger PDF

By Hans Norbert Janowski,Theodor Leuenberger

Mit dem Ende der Herrschaftsblöcke verschwand auch die „Dritte Welt“, und die entstandene polyzentrische Konstellation gab den Weg für einen zweiten Schub der Globalisierung frei. Parallel zu den westlichen Machtzentren und ihren Akteuren traten zunehmend asiatische und mittelöstliche Akteure auf, die nun als Konkurrenten wie als accomplice gleichermaßen agieren. Dabei hängt die Fähigkeit, die Probleme der Weltgesellschaft und Weltwirtschaft zu lösen, nicht nur von der Selbstorganisation ab, sondern auch von dem Willen zur Kooperation untereinander. Es gilt additionally, das Vernetzungspotential der vielfältigen Akteure auszuschöpfen.

Die Beiträge in diesem Band untersuchen unter politischer, wirtschaftlicher und christlich-ethischer Perspektive sowie europäischer und afrikanischer Sicht den vor diesem Hintergrund veränderten Begriff von „Entwicklung“ - mit Armatya Sen zu verstehen als die Ausweitung von Freiheit, aber auch als Forderung von Gerechtigkeit.

Show description

Read more
 

Download Computersimulationen in politischen Entscheidungsprozessen: by Dirk Scheer PDF

By Dirk Scheer

Computersimulationen haben sich als wichtiges Erkenntnisinstrument neben Theorie und test in der Wissenschaft etabliert. Das über Simulationen gewonnene Wissen hat damit auch Einfluss auf andere Gesellschaftsbereiche wie Politik, Wirtschaft und Öffentlichkeit. Dirk Scheer untersucht am Beispiel der geologischen CO2-Abscheidung und Speicherung (engl. Carbon trap and Storage), wie politikrelevante, wissenschaftliche Simulationen in politischen Entscheidungsprozessen verarbeitet werden. Über eine theoretisch-konzeptionelle examine soll zum einen ein besseres und differenzierteres Verständnis von simulationsbasierten Kommunikationsprozessen und deren Wirkung in der Politik erfolgen. Zum anderen sollen empirisch rezeptionsseitige Muster der Informationsaufnahme und -verarbeitung bei politisch-gesellschaftlichen Entscheidungsträgern ermittelt werden.
 

Show description

Read more
 

Download Politik in Deutschland (German Edition) by Gert-Joachim Glaeßner PDF

By Gert-Joachim Glaeßner

Von der oktroyierten Demokratie zur demokratischen Bürgergesellschaft –

so ließe sich der Weg der Bundesrepublik Deutschland beschreiben. quickly 60

Jahre nach ihrer Gründung ist die Bundesrepublik eine etablierte Demokratie

und ein bedeutendes Mitglied der europäischen und internationalen Staatengemeinschaft.

Nach den wirtschaftlichen und politischen Aufbauleistungen

der Nachkriegszeit und der Etablierung einer demokratischen Bürgergesellschaft

in den 1960er- und 1970er-Jahren stellte die Vereinigung Deutschlands

das politische Institutionensystem und die Gesellschaft der Bundesrepublik

vor ihre dritte große Bewährungsprobe, galt es doch, eine Teilgesellschaft

ohne demokratische Traditionen in das politische, wirtschaftliche und soziale

System zu integrieren. Das Buch zeichnet die politischen Entwicklungslinien

und die verfassungsrechtlichen und institutionellen Grundlagen für Stabilität

und politische Kontinuität in der Bundesrepublik Deutschland nach. Im Kontrast

dazu werden die krisenhafte Entwicklung und gescheiterte Modernisierung

des politischen platforms der DDR und der Umbruch des Jahres 1989

dargestellt sowie die politischen Folgewirkungen der deutschen Einheit

thematisiert. Im Zentrum stehen die Grundlagen der Verfassungsordnung und

die vielfältigen Herausforderungen an die Verfassungspolitik, grundlegende

Strukturmerkmale und Entwicklungslinien des politischen platforms und die

Entwicklung einer demokratischen Bürgergesellschaft in der Bundesrepublik.

Besondere Beachtung finden nicht zuletzt die Stellung der Bundesrepublik im

vereinten Europa und die innenpolitischen Folgen der europäischen Integration.

Show description

Read more
 

Download Serbien - unverstanden und verkannt? (German Edition) by Hartmut Keller PDF

By Hartmut Keller

Dr. Hartmut Keller betrachtet und deutet Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft Serbiens aus dem Blickwinkel eines Deutschen, der bis 1980 keinen persönlichen Bezug zu Ex-Jugoslawien hatte, 2005 Serbien zum ersten Mal besuchte und seit 2007 in Belgrad lebt und arbeitet.
Die serbische Lebensart, die politische state of affairs, der Ruf Serbiens in Europa und die Folgen des Balkankrieges werden aus sehr persönlicher Sicht geschildert. Dabei legt der Autor großen Wert auf einen fairen Umgang und eine möglichst objektive Einschätzung vieler Situationen und Erlebnisse auf dem Balkan. Stärken und Schwächen halten sich die Waage und auch Minderheiten werden nicht vergessen.
Fazit aller Betrachtungen und Ausführungen ist, dass Serbien ein großes, bei weitem noch nicht ausgeschöpftes Potenzial besitzt.

Show description

Read more
 

Download Merkmale der Stellvertreterkonflikte des Kalten Krieges by Robert Kneschke PDF

By Robert Kneschke

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Frieden und Konflikte, Sicherheit, word: 2, Freie Universität Berlin (Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft), Veranstaltung: Stellvertreterkriege: Typologie und Wirkung, nine Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: was once haben die Vietnamkriege, der Angola- und der Nicaraguakrieg gemeinsam? Diese Kriege sind Beispiele für sogenannte Stellvertreterkriege, Kriege, bei denen "interessierte Dritte" im Ausland Kriegsparteien im Konfliktland unterstützen. Im Gegensatz zu "normalen" oder Koalitionskriegen geschieht diese Unterstützung aus unterschiedlichen Gründen heimlich. Vor allem während des Kalten Krieges von 1945 bis 1989 bedienten sich die beiden Großmächte united states und Sowjetunion oft dieses Mittels.

In dieser Arbeit wird versucht, gemeinsame Merkmale und Ursachen der Konflikte zu finden. Auch wenn bei quickly keinem dieser Stellvertreterkriege der Kalte Krieg die Ursache ist, so ist er doch bei quickly jedem in der Lage, den Krieg zu verlängern, zu verkürzen, zu verschärfen oder zu beschwichtigen; meistens jedoch zu verlängern. Das soll auch die those dieser Arbeit sein.

Zuerst werden die Gedankenlage der beiden Großmächte und ihre Interessen während des Kalten Krieges verdeutlicht, um danach ausführlicher auf den "Stellvertreterkrieg" als politisches und militärisches tool einzugehen. Anschließend werden anhand ausgewählter Beispiele Stellvertreterkonflikte und der Einfluss der Großmächte auf sie skizziert. Abschließend werden die Wirkung und der Erfolg der Stellvertreterkriege betrachtet.

Show description

Read more
 

Download Kontext und Interpretation: Über die Abhängigkeit der by Sebastian Berndt PDF

By Sebastian Berndt

INHALTSVERZEICHNIS
VORWORT

I. EINLEITUNG
1. Einleitende geschichtliche Beobachtungen
2. Problemstellung
2.1 Kontext
2.2 Interpretation

II. VINZENZ VON LERIN († VOR 450)
1. Leben und Werk
1.1 Das Zeugnis des Gennadius
1.2 Autobiographische Angaben im Commonitorium
1.3 Die Erwähnungen bei Eucherius
1.4 Weitere Werke
1.5 Semipelagianer?
1.6 Zusammenfassung
2. Das Commonitorium
2.1 Literarische shape und stilistische Mittel
2.2 Inhalt
a) narratio/ propositio/ explicatio
b) argumentatio
c) peroratio
2.3 Aussage
a) Nähere Bestimmung des "Kanons"
b) Logische Korrektheit?
c) antiquitas und profectus
2.4 Zusammenfassung
3. Reflexion

III. JOHN HENRY NEWMAN (1801-1890)
1. Kontext
1.1 Kontext der "Lectures" (1836)
a) Vorbedingungen
b) Die drei grundlegenden Prinzipien
c) Die "Lectures"
1.2 Kontext des "Essay" (1845)
a) Vorbedingungen
b) Erste Zweifel: 1839
c) Drei Schläge: Juli bis November 1841
d) Rückzug und Besinnung
e) "Entwicklung der Glaubenslehre" und Konversion
2. Vinzenz' "Kanon" in den "Lectures"
2.1 Lecture XIII
2.2 Lecture II
3. Vinzenz' "Kanon" im "Essay"
4. Reflexion

IV. JOHANN JOSEPH IGNAZ VON DÖLLINGER (1799-1890)
1. Kontext
1.1 Erste Annäherung
1.2 "Die Eucharistie in den drei ersten Jahrhunderten" (1826)
1.3 Die Münchener Gelehrtenversammlung (1863)
a) Die "Spaltung" der deutschen Theologie fifty nine b) Döllinger bis 1863
c) Die Gelehrtenversammlung
d) "Die Vergangenheit und Gegenwart der katholischen Theologie"
1.4 Die Unfehlbarkeitsdebatte (1869/70)
a) Döllinger zwischen 1863 und 1868
b) Die "Erwägungen" (Oktober 1869)
c) Die "Geschäftsordnung" (März 1870)
1.5 Zusammenfassung
2. Vinzenz' "Kanon" in der "Eucharistie"
3. Vinzenz' "Kanon" in der "Vergangenheit"
3.1 Inhalt der Rede
3.2 Der "Kanon"
4. Vinzenz' "Kanon" in den "Erwägungen"
5. Vinzenz' "Kanon" in der "Geschäftsordnung"
6. Reflexion

V. FAZIT

LITERATURVERZEICHNIS
1. Quellen
2. Sekundärliteratur

Show description

Read more
 

Download Das Scheitern der UN-Friedensmission in Somalia (German by Romy Höhne PDF

By Romy Höhne

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - area: Afrika, word: 1,3, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, sixteen Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Somalia steht als Krisenregion schon seit Jahrzehnten im concentration der internationalen Öffentlichkeit. Als es 1988/89 zum Sturz des Militärmachthabers Siyad Barre kam und ein blutiger Bürgerkrieg im Land am Horn von Afrika ausbrach, entschieden sich die Vereinten Nationen 1992 zu einer humanitären Intervention in diesem Krisengebiet. Es sollte der erste humanitäre Einsatz der UN nach Ende des Kalten Krieges werden, doch wurde er auch zu einem Debakel für die Vereinten Nationen.
In dieser Arbeit werden die Staatszerfallsprozesse und die einzelnen Schritte der Missionen in Somalia nachvollzogen. Die Ziele, die Vorgehensweise aber auch die Probleme der Intervention werden betrachtet.
Bevor jedoch auf die eigentliche Intervention eingegangen werden kann, wird zunächst der soziale, historische und politische Kontext nachvollzogen, in dem sich Somalia bewegt. Denn erst mit der Kenntnis dessen sind Konfliktlinien verständlich und nachvollziehbar, an denen am Ende auch die Vereinten Nationen gescheitert sind.

Show description

Read more
 

Download Die Krise der Demokratie in Chile (German Edition) by Jakob Heumann PDF

By Jakob Heumann

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - zone: Mittel- und Südamerika, word: 1,7, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Veranstaltung: Das Beben in den Anden, Gesellschaftliche Umbrüche von Bolivien bis Venezuela, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Wie konnte es zum Zusammenbruch der Demokratie in Chile kommen? Gründe für den Staatsstreich, der den Endpunkt einer langen demokratischen culture und gleichzeitig den Ausgangspunkt einer langjährigen Militärdiktatur darstellte, werden in der Literatur zahlreich diskutiert. So wird unter anderem die Rolle der united states immer wieder kontrovers diskutiert. Des Weiteren werden Fehler in der Politik Allendes als entscheidende Auslöser für die Krise der Demokratie genannt. Auch der Niedergang der Wirtschaft, die hohe Inflation, der Zusammenbruch des Verteilungssystems und der heftige politische Kampf bei gleichzeitiger Zunahme der gesellschaftlichen Ansprüche werden als Gründe hervorgebracht. Alle diese Aspekte spielten eine wichtige Rolle bei der Entstehung der Krise. Die Faktoren, die zur Krise der Demokratie und schließlich zum Putsch führten, müssen daher im wirtschaftlichen, sozialen und politischen Kontext gesucht werden.
Diese Arbeit konzentriert sich auf die wirtschaftlichen, politischen und sozialen Veränderungen während der Amtszeit Allendes. So soll ein Gesamtbild der Geschehnisse entwickelt werden, die einen Einfluss auf den Zusammenbruch der Demokratie gehabt haben. Zunächst werden der Amtsantritt Allendes und sein Programm kurz beleuchtet. Danach erfolgt eine Betrachtung der wirtschaftlichen Faktoren, die zur Krise der Demokratie beigetragen haben. Vordergründig werden hier die Probleme und Folgen der Industrieverstaatlichungen, der Agrarreform, sowie der Inflation analysiert. Danach werden die Entwicklungen in der Politik und Gesellschaft betrachtet und die Rolle des Militärs beim Putsch untersucht. Abschließend werden die Ergebnisse zusammengefasst und kritisch analysiert.

Show description

Read more
 

Download Negative Campaigning in den USA und sein Einfluss auf die by Lisa Högden PDF

By Lisa Högden

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - sector: united states, word: 1,0, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, nine Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: 1. Einleitung
Negative Campaigning hat in den letzten Jahren viel Beachtung in den united states bekommen. Nicht nur Political experts, sondern auch namhafte Wissenschaftler haben sich mit dem Phänomen beschäftigt.
Negativwahlkampf spaltet die country: für Political experts ist destructive Campaigning ein wirkungsvolles, unverzichtbares tool für den Wahlsieg des eigenen Kandidaten, wie Victor Kamber, ein demokratischer Berater, eindrucksvoll formuliert:
“It´s more straightforward to offer electorate a adverse effect of your opponent than it truly is to enhance their photograph of you, specially while you are already seen negatively. how to win is via bringing the opposite man down, no longer bringing your self up.“
Die gängige Meinung unter Wahlkampfberatern ist, dass damaging Wahlwerbung von den Rezipienten mit höherer Aufmerksamkeit verfolgt wird; zudem scheint sie besser erinnert zu werden und hat demzufolge einen höheren Informationswert.
Doch viele Wissenschaftler sehen Negativwahlkampf als den Grund für die immer geringer werdende Wahlbeteiligung und um sich greifende politische Apathie:
“The citizens has grown weary of the nastiness and negativity of campaigns. they're mad on the applicants, mad on the events, mad on the media, and mad at an individual else who steps into the electoral area. many folks now decide to remain domestic on election day [...] If venom isn´t quite what the general public is after, why do applicants insist on going negative?”
In meiner Arbeit möchte ich Antworten darauf finden, ob adverse Campaigning seinen schlechten Ruf verdient. Ist unfavorable Campaigning nicht unverzichtbar für den Wähler, um zu einer Wahlentscheidung zu kommen? Schürt es Apathie unter der Wählerschaft? Oder hilft es, die Wähler zu mobilisieren? Und wenn Negativwahlkampf erlaubt ist, wo sind die Grenzen?

Show description

Read more